Welcome Home: Simon Miller Bonsai Bag


DE: „Wer ist Simon Miller?“ – mit dieser Frage wurde ich konfrontiert, als ich vor wenigen Tagen einer Freundin euphorisch erzählte, dass ich mir soeben die „Bonsai Bag“ bestellt hatte. Eine Frage, bei der ich mir unsicher war, ob ich verwirrt sein oder es vielleicht sogar ganz gut finden sollte. Denn klar, wenn man sich nicht mit Mode im Beruf und/oder Alltag beschäftigen mag, ist es vermutlich kaum verwunderlich, wenn einem die amerikanische Brand kein Begriff ist. Außerdem (und insbesondere) musste ich mich aber dabei ertappen, wie ich fast schon erleichtert war, dass es sich hierbei nicht um eine überpopuläre, sehr plakative 0815-Designertasche handelte, an der auch ich mich in (spätestens) einem Monat sattgesehen haben würde. Kein auffälliges Logo, bloß ein dezenter Schriftzug ziert den Boden, und anstatt die Betitelung „Trend 2017“ tragend, wird die Tasche vielmehr von einer gewissen, sehr legeren Zeitlosigkeit begleitet. Der ideale Neuzugang für meine Garderobe also.

Jene Fakten oder vielmehr Gefühlslagen meinerseits nun aber beiseite: Tatsächlich haben Daniel Corrigan und Chelsea Hansford – die kreative Leitung des amerikanischen Labels – die vergangenen Jahre einen absolut fantastischen Job gemacht. Aus der anfänglichen Denim-Brand etablierte sich langsam aber stetig ein ganzer Lifestyle, nicht “nur Klamotten”. Mit dem Fokus auf klare Linien, hochwertige Materialien und einer eleganten, sehr ungezwungenen Nonchalance, kreiert Simon Miller die ideale Alltagsgarderobe, bei welcher die etwas extravaganteren „Bonsai Bags“ das perfekte i-Tüpfelchen sind!

EN: „Who’s Simon Miller?“ – getting confronted with this question just after telling your friend euphorically that you just ordered the bag of your dreams (yes, of course I am talking about the “Bonsai Bag”) is sort of weird. And to be honest, I actually wasn’t quite sure if I was confused or maybe even slightly happy hearing that question. After realizing I shouldn’t be too confused as not everybody has to be as excited about certain brands as I am, I decided to go with happy. Because if there is one thing I do not have any sympathy for, it’s people buying random designer bags just for the label, not for the design itself. And as Simon Miller is a brand which is still growing and evolving and (most importantly) not having a big, striking logo, I sort of like the idea of it not being super-popular (yet) – even though that might change with its very special design. But first and foremost the bag has something unique and yet timeless instead of just being a trendy it-piece for one season.

Having said that, I should move on to how much I admire the whole design-world of Simon Miller. I love the clear and minimalistic cuts, the striking colours, the „everyday and yet unique wardrobe“ appeal, and – especially – the fact that it gets completed by all these simple and yet incredibly beautiful bag designs!


H&M Trend Coat (HERE) | & Other Stories Blouse (Here) | Maria Black* Earrings (HERE) | Simon Miller Bonsai BAG (HERE)
ALL PICTURES BY Tamara Cueva.
*ANzeige: GIFTED ITEMS.

2 comments

Mrs Unicorn
Nov 03, 2017

So ein schöner Look. Vielen Dank für deine Inspiration.

Viele Grüße und eine fantastische Woche.
Celine von http://mrsunicorn.de

Esra
Nov 16, 2017

Die Tasche ist toll! Ich habe sie jetzt schon öfter gesehen, auch in anderen Farben. Super schönes Outfit, besonders der Mantel gefällt mir!

Liebe Grüße, Esra
https://lovelylines.de/

LEAVE YOUR COMMENT